Professionelle Reinigung seit 2006

Fensterreinigung Preise – Was kosten saubere Fenster?

Kategorie: Ratgeber | 03.10.2022

Mr. Cleaner Ratgeberblog: Fensterreinigung Preise – Was kosten saubere Fenster
  1. Was macht eine gute Fensterreinigung aus?
  2. Wie oft sollten Fenster gereinigt werden?
  3. Was kostet eine Fensterreinigung?
  4. Kann ich die Kosten für eine Fensterreinigung senken?

Spätestens wenn die Fenster den Blick nach draußen trüben, wird es Zeit, diese zu reinigen. Doch das ist oft leichter gesagt als getan. Es fehlt oftmals die Zeit – eine ordentliche Fensterreinigung ist schließlich nicht mal eben erledigt – oder auch einfach die Lust. 

Erschwerend kann hinzukommen, dass vielleicht nicht alle Fenster gut zu erreichen sind und passendes Equipment wie Leiter und Co. fehlen. Frustrierend wird es auch, wenn nach getaner Arbeit die Fenster Schlieren und Streifen haben und das Ergebnis trotz des hohen Aufwandes alles andere als zufriedenstellend ist.

1. Was macht eine gute Fensterreinigung aus?

Eine gute Fensterreinigung beinhaltet mehr als nur die Reinigung der Glasflächen. Auch die Rahmen sollten jedes Mal mit gereinigt werden. Für die anfallenden Arbeiten bringen Profis alle erforderlichen Arbeitsmaterialien und Reinigungsmittel mit. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie stutzig werden oder eventuell nochmal nachfragen, was Sie für die Reinigung zur Verfügung stellen müssen.

Fugen und Falze werden bei der Fensterreinigung oft vergessen. Doch auch diese Stellen sollten in regelmäßigen Abständen einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Eine professionelle Fensterreinigung sollte diese Dinge automatisch im Blick haben und Sie ggf. drauf ansprechen, ob die Fugen und Falze ebenfalls gereinigt werden sollen.

2. Wie oft sollten Fenster gereinigt werden?

Damit es gar nicht erst zu großen und/oder groben Verschmutzungen kommt, sollten Fenster im Durchschnitt alle acht bis zwölf Wochen gereinigt werden. Das sind aber, wie so oft, nur grobe Richtwerte. Denn es gibt viele Faktoren, die die Verschmutzung der Fenster beeinflussen.

In einem Haushalt mit kleinen Kindern oder beispielsweise Hunden wird es immer Fenster und Bereiche geben, die gefühlt täglich geputzt werden müssen. Doch auch dann muss natürlich nicht immer direkt eine komplette Fensterreinigung gemacht werden.

Auch Fenster an viel befahrenen Straßen neigen eher dazu, trüb und grau zu werden. Gleiches gilt beispielsweise in Waldnähe. Das sind nur zwei weitere Beispiele, die die Fensterreinigung beeinflussen.

Im Endeffekt hängt die Häufigkeit der Fensterreinigung vom persönlichen Empfinden ab. Dabei kann es durchaus sein, dass aufgrund der äußeren Wettereinflüsse im Herbst und Winter eine engmaschigere Reinigung erforderlich ist, als es im Sommer der Fall ist. Natürlich hat auch, wie die obigen Beispiele zeigen, die Lage der Gebäude und somit der Fenster einen Einfluss auf den Grad der Verschmutzung. (Siehe Blog: "11 Fragen und Antworten wenn Sie Ihre Fenster putzen lassen wollen")

Kastenfenster in einem Büro die extrem schmutzig sind.

Glas- und Rahmenreinigung in einem Treppenhaus

Die Fenster dieses Büros liegen zu einer stark befahrenen Strasse hin und werden entsprechend schnell schmutzig. Die umliegenden Bäume sind ausserdem für starke Verschmutzung der Glas- und Rahmenflächen verantwortlich. Hier ist eine  regelmässige Reinigung alle 2 Monate notwendig

3. Was kostet eine Fensterreinigung?

Das Wichtigste vorab: Wenn Sie eine professionelle Fensterreinigung beauftragen, sollte die Abrechnung immer transparent sein. Denn es gibt viele Faktoren, die die Höhe der Rechnung beeinflussen. Sowohl positiv als auch negativ. Hier einige Beispiele:

  1. Wie verschmutzt sind die Fenster?
  2. Wie alt sind die Fenster? 
  3. Gibt es evtl. Besonderheiten die berücksichtigt werden müssen?
  4. Wie groß sind die Fenster?
  5. Wie gut sind die Fenster zugänglich?
  6. Sind die Fensterbänke und Flächen vor den Fenstern freigeräumt?

Schlägt Ihnen jemand einen Festpreis vor, ohne vorab die Fenster und die Gegebenheiten vor Ort gesehen zu haben, sollten Sie auf jeden Fall ablehnen. Denn solche Angebote sind in der Regel weitaus teurer, da Sie keinerlei begünstigende Faktoren berücksichtigen.

4. Kann ich die Kosten für eine Fensterreinigung senken?

In der Regel gilt, dass die Reinigung eines Fensters inklusive der Innen- und Außenrahmen ca. acht bis zehn Minuten dauert. 2 Minuten pro Fenster können bei einer gesamten Wohnung oder einem gesamten Haus aber einen großen Unterschied ausmachen. Und das wirkt sich natürlich auch auf die Abrechnung aus.

Sorgen Sie dafür, dass alle Fensterbänke freigeräumt sind und alle Fenster frei zugänglich sind. Stehen leichte oder kleinere Möbel im Weg, wie beispielsweise ein Küchentisch oder ein Sessel, ist es zeitsparend, wenn Sie diese Dinge vorab von den Fenstern abrücken. Fragen Sie den Fensterreiniger, ob es weitere zeitsparende Aspekte gibt, die Sie vorab erledigen können.

Generell sollten Sie sich immer vorab einen Kostenvoranschlag geben lassen. Im Optimalfall nach einer Besichtigung vor Ort, sodass Sie am Ende keine bösen Überraschungen befürchten müssen. Notieren Sie dabei genau, welche Vorarbeiten Sie leisten, und was alles von den professionellen Fensterreinigern erledigt werden soll.



In 60 Sekunden zum unverbindlichen Angebot
Allgemeine Reinigung
Fensterreinigung
Teppichreinigung
Polsterreinigung

Ihre Vorteile

Zum Wunschtermin

Einmalig & kurzfristig

Wir stellen das Material

Keine Anfahrtskosten

Inkl. aller Kosten

×
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.